Testverfahren für Sportler

Posted on
Testverfahren für Sportler

Die Leistungsdiagnostik erlaubt es dem Sportler, seinen genauen Leistungstand zu bestimmen. Auf diese Weise kann ein sinnvoller Trainingsplan aufgestellt werden, mit dem es möglich ist, sportliche Ziele schneller zu erreichen. Dazu bedient sich die Leistungdiagnostik verschiedener Methoden, die heute auch von Hobby Sportlern ausgenutzt werden können.

Mit der Spiroergometrie wird die Leistungsfähigkeit ermittelt, indem die Atemgase unter einer definierten Belastung gemessen werden. Bei dieser Methode wird der Sportler einer körperlichen Belastung ausgesetzt. Das kann auf dem Laufband oder auch auf dem Fahrrad geschehen. Dabei trägt er eine Atemmaske, die es möglich macht, die Atemgase auszuwerten. Der respiratorische Quotient und die höchste maximale Sauerstoffaufnahme bieten dabei wertvolle Informationen, mit denen die Leistungsfähigkeit bewertet werden kann. Die maximale Sauerstoffaufnahme lässt dabei erkennen, wieviele Milliliter Sauerstoff bei einer vollen Belastung ausgenutzt werden können. Der Test kann in etwa 20 Minuten durchgeführt werden.

falco / Pixabay

Ebenso beliebt ist der Laktatstufentest. Auch bei diesem Testprotokoll wird die Testperson einer Belastung ausgesetzt. Die Erhöhung der Belastung wird stufenweise vorgenommen und bei jeder Stufe wird der Testperson ein Tropfen Blut aus dem Ohrläppchen entnommen. Das Blut wird auf den Laktatwert untersucht. Ist die Leistungsgrenze erreicht, kann das Laktat vom Körper nicht mehr schnell genug abgebaut werden und die Laktatkonzentration im Blut steigt sprunghaft an. Somit kann beim Laktatstufentest eindeutig festgestellt werden, wo die individuelle Belastungsgrenze des Sportlers liegt. Die Dauer des Tests ist natürlich stark von der Leistungsfähigkeit der Testperson abhängig und kann zwischen 20 und 45 Minuten dauern.

Die Tests sollten in einer Weise ausgeführt werden, die sich der Sportart der Testperson so weit wie möglich anpasst. Auf diese Weise können besonders exakte Werte ermittelt werden, die bei der Aufstellung des Trainingsplans besonders praktisch sind. Während für Läufer dabei das Laufband natürlich ideale Vorraussetzungen bieten, ist es bei einigen Sportarten empfehlenswert, die Belastung in einer Sporthalle durchzuführen, wo der Sportler die Messungen unter seinen normalen Trainingskonditionen vornehmen lässt.