Category Archives

3 Articles

Sport & Freizeit

Wie Sie gute Ergebnisse mit Ihrem Bauchmuskeltraining erzielen

Posted by Brandon Barrett on

Es gibt zwei Möglichkeiten, um mit Ihren trainierten Bauchmuskeln Ergebnisse zu erzielen. Die eine ist, eine Maschine zu benutzen oder sich auf dem Boden oder einer Matte zu bewegen. Die andere Methode besteht darin, Ihr eigenes Körpergewicht und Ihre Bauchmuskeln einzusetzen, um die gleichen Ergebnisse wie mit einem Gerät oder einer Matte zu erzielen.

Die Bauchmuskeln sind Muskeln, die zwischen den Rippen und dem Becken verlaufen. Dieser Muskel kann zur Unterstützung des unteren Rückens eingesetzt werden und dazu beitragen, das Körpergewicht gleichmäßig auf den Körper zu verteilen. Die Bauchmuskeln können auch zur Dehnung der Rückenmuskeln verwendet werden. Ein starker und flexibler Bauch hilft, Rückenprobleme wie Skoliose, vordere Verkippung und Lordose zu vermeiden.

Das Training der Bauchmuskeln kann dazu beitragen, Rückenschmerzen zu reduzieren. Neben der Schmerzlinderung kann sie auch zur Verbesserung der Durchblutung und zur Tonisierung der Muskeln beitragen. Die Bauchmuskeln wurden bereits zur Behandlung von Osteoporose und anderen Problemen der Wirbelsäule eingesetzt.

Übungsgeräte helfen dabei, Ergebnisse zu erzielen

Es kann Ihnen helfen, Klumpen loszuwerden, die sich hartnäckigerweise loswerden lassen. Die Verwendung eines Geräts zum Trainieren Ihrer Bauchmuskeln kann einfach, schnell und effektiv zugleich sein.

Das erste, was Sie tun müssen, wenn Sie mit Ihren Bauchmuskeln Ergebnisse erzielen wollen, ist, sich aufzuwärmen. Wenn Sie keine Zeit zum Aufwärmen haben, bevor Sie mit dem Training beginnen, können Sie sich jederzeit einfach hinsetzen und sich ein paar Minuten Zeit nehmen, um das Aufwärmen zu erleichtern.

Wenn Sie Ihre Bauchmuskeln trainieren möchten, müssen Sie sich aufwärmen und sollten mit Dehnungen beginnen. Sie können Ihre Hände oder einen Übungsball benutzen.

Dehnen Sie Ihren Bauch vom unteren Brustkorb nach unten in Richtung der Hüften. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Knie in der Kniebeuge nach innen gehen lassen, und Sie können Ihre Knie beugen, um nach oben zu gehen. Wenn Sie eine Hocke machen, halten Sie die Knie zusammen. Wenn Sie Kniebeugen machen, lassen Sie die Knie nach innen gebeugt, während Sie die Hüften anheben.

Die Übungen sind darauf ausgerichtet, die Muskeln zu straffen, deshalb sollten Sie sich wie bei einer normalen Übung hinsetzen. Wenn Sie besser trainieren, können Sie sich auch aufsetzen und Ihre Knie und Schultern beugen.

Dadurch erhalten Sie ein längeres, breiteres und intensiveres Training, da Sie jeden Muskel Ihres Oberkörpers trainieren und nicht nur die Bauchmuskeln. Auch wenn Sie nicht sitzen werden, sollten Sie darauf achten, dass Sie beim Hinsetzen immer noch einige Kniebeugen machen.

Beginnen Sie immer mit der schwierigsten Übung, mit der Sie sich wohlfühlen. So können Sie mit Ihrem Muskel Kraft und Ausdauer aufbauen, bevor Sie etwas Leichteres ausprobieren. Und versuchen Sie es mindestens zwei- oder dreimal pro Woche.

Trainieren Sie Ihre Bauchmuskeln jeden Tag. Dies wird nicht nur helfen, Bauchfett loszuwerden, sondern es wird Ihnen auch helfen, gut auszusehen und sich gut zu fühlen. Mehr zum Muskelaufbau mit einer Klimmzugstation lesen Sie hier.

Sport & Freizeit

Testverfahren für Sportler

Posted by Brandon Barrett on
Testverfahren für Sportler

Die Leistungsdiagnostik erlaubt es dem Sportler, seinen genauen Leistungstand zu bestimmen. Auf diese Weise kann ein sinnvoller Trainingsplan aufgestellt werden, mit dem es möglich ist, sportliche Ziele schneller zu erreichen. Dazu bedient sich die Leistungdiagnostik verschiedener Methoden, die heute auch von Hobby Sportlern ausgenutzt werden können.

Mit der Spiroergometrie wird die Leistungsfähigkeit ermittelt, indem die Atemgase unter einer definierten Belastung gemessen werden. Bei dieser Methode wird der Sportler einer körperlichen Belastung ausgesetzt. Das kann auf dem Laufband oder auch auf dem Fahrrad geschehen. Dabei trägt er eine Atemmaske, die es möglich macht, die Atemgase auszuwerten. Der respiratorische Quotient und die höchste maximale Sauerstoffaufnahme bieten dabei wertvolle Informationen, mit denen die Leistungsfähigkeit bewertet werden kann. Die maximale Sauerstoffaufnahme lässt dabei erkennen, wieviele Milliliter Sauerstoff bei einer vollen Belastung ausgenutzt werden können. Der Test kann in etwa 20 Minuten durchgeführt werden.

falco / Pixabay

Ebenso beliebt ist der Laktatstufentest. Auch bei diesem Testprotokoll wird die Testperson einer Belastung ausgesetzt. Die Erhöhung der Belastung wird stufenweise vorgenommen und bei jeder Stufe wird der Testperson ein Tropfen Blut aus dem Ohrläppchen entnommen. Das Blut wird auf den Laktatwert untersucht. Ist die Leistungsgrenze erreicht, kann das Laktat vom Körper nicht mehr schnell genug abgebaut werden und die Laktatkonzentration im Blut steigt sprunghaft an. Somit kann beim Laktatstufentest eindeutig festgestellt werden, wo die individuelle Belastungsgrenze des Sportlers liegt. Die Dauer des Tests ist natürlich stark von der Leistungsfähigkeit der Testperson abhängig und kann zwischen 20 und 45 Minuten dauern.

Die Tests sollten in einer Weise ausgeführt werden, die sich der Sportart der Testperson so weit wie möglich anpasst. Auf diese Weise können besonders exakte Werte ermittelt werden, die bei der Aufstellung des Trainingsplans besonders praktisch sind. Während für Läufer dabei das Laufband natürlich ideale Vorraussetzungen bieten, ist es bei einigen Sportarten empfehlenswert, die Belastung in einer Sporthalle durchzuführen, wo der Sportler die Messungen unter seinen normalen Trainingskonditionen vornehmen lässt.

Sport & Freizeit

Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung für Sportler

Posted by Brandon Barrett on
Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung für Sportler

Sport kann viel zur Gesundheit und zu einem fitten, attraktiven Körper beitragen. Deshalb widmen sich heute auch immer mehr Personen einer sportlichen Tätigkeit. Für manche Menschen bedeutet das, an Wettkämpfen teilzunehmen, wieder andere aber begnügen sich damit, persönliche Ziele zu erreichen, wie zum Beispiel das Erreichen und Erhalten eines geeigneten Körpergewichtes. Jedoch setzt eine erfolgreiche sportliche Betätigung eine sorgfältige Trainingsplanung voraus, die auf die individuelle Kondition des Sportlers abgestimmt werden sollte. Im Hochleistungssport hat man das schon vor langer Zeit erkannt. Aus diesem Grund hat sich im Rahmen der Sportmedizin eine Reihe von Tests entwickelt, die der Leistungsdiagnostik dienen. Hierbei wird zunächst einmal der generelle Gesundheitszustand des Sportlers getestet und dann mit spezifischen Test die Belastbarkeitsgrenze festgestellt.

Leistungsdiagnostik misst bestimmte Werte

SarahRichterArt / Pixabay

Diese Methoden der Leistungsdiagnostik messen bestimmte Werte im Körper, die auf das erreichen der anaeroben Schwelle hindeuten. Eines dieser Verfahren ist der Laktattest. Hierbei wir die Testperson einer stufenweise ansteigenden sportlichen Belastung ausgesetzt. Bei jeder Stufe entnimmt man eine Blutprobe aus dem Ohrläppchen, die auf ihren Laktatgehalt untersucht wird. Hat der Körper seine Leistungsgrenze erreicht, bricht der Ausgleich zwischen Laktataufbau und Laktatabbau zusammen. Das Resultat ist ein sprunghaft erhöhter Laktatwert im Blut, der zweifelsfrei auf das Erreichen anaerobe Schwelle schließen lässt.

Die Ergebnisse der Leistungsdiagnostik werden dann dazu verwendet, eine entsprechenden Trainingsplanung aufzustellen. Hierbei wird der Sportler so belastet, dass er seine Leistungsgrenze erreicht, aber nicht überschreitet. Auf diese Weise trägt die Leistungsdiagnostik dazu bei, dass die Trainingsplanung den Sportler ausreichend fordert, um effektiv zu sein, trotzdem aber kein Gesundheitsrisiko darstellt. Aus diesen Gründen kann heute jedem, der sich dafür interessiert, Sport zu treiben, empfohlen werden, eine durch Leistungsdiagnostik gesteuerte Trainingsplanung vonehmen zu lassen.